Wurmkur für Katzen — Parasitenbehandlung — wie oft?

Sicherheitsprobleme für Ihr Haustier
01/02/2020

Parasiten bei Katzen : Entwurmung  Katzen — wie oft?

Es ist notwendig, Ekto- und Endoparasiten regelmäßig – drei bis vier Mal im Jahr bzw. alle 3-4 Monate – zu bekämpfen, auch wenn die Tiere das Haus nicht verlassen.Eine der Behandlungen sollte mit der Impfung zeitlich, eine Woche bis 10 Tage davor, abgestimmt werden.

Tropfen auf den Rücken zur Beseitigung von Flöhen und Zecken:

«Advocate»,

«FRONTLINE SPRAY»,

«Stronghold.» (Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt).

Die Tropfen werden auf die Haut zwischen den Schulterblättern aufgetragen (ebendahin, damit die Katze sie nicht erreichen kann, wenn sie sich verbiegt). Dafür schieben Sie das Fell auseinander, tragen die Tropfen im Scheitel auf und lassen sie einziehen. 2 Tage vor und nach der Behandlung waschen Sie das Tier nicht.

Lassen Sie keine anderen Tiere diese Stelle lecken — es gab Fälle von Vergiftungen und Verätzungen der Zunge! Die Flöhe übertragen auf den Beinen die Eier von Würmern, so dass die Katze, die sich einen Floh einfängt, sich mit Helminthen infizieren kann. Flohbehandlungen werden normalerweise gleichzeitig mit der Entwurmung durchgeführt. Flöhe kann man auf der Kleidung nach Hause bringen, sogar, wenn Sie einfach nur in den Aufzug nach dem «Hundeliebhaber» mit seinem Hund einsteigen. Ignorieren Sie die Entwurmung  nicht!

Halsbänder und Insektizid-Shampoos sind unwirksam und verursachen Allerigen, verzichten Sie darauf!

Parasitenmittel (gegen Würmer):

Sehr gut:«MILBEMAX»,    

nicht schlecht: «Panacur»,

«Drontal für Katzen»      

Parasitenpaste:

Flubenol KH Entwurmungspaste — 7,8 m.

Es gibt sehr bequeme Komplexmedikamente, die gleichzeitig auf Ekto- und Endoparasiten wirken: «Stronghold», «Inspektor», «Brodline».

Sie werden in Fällen verwendet, wo es schwer ist, dem Tier eine Pille zu geben.
Wenn Ihre Katze mit dem Hintern herumrutscht, geben Sie ihr ein Parasitenmittel und lassen Sie ihre Analdrüsen beim Tierarzt überprüfen, in seltenen Fällen können diese verstopft sein und auch das «Rutschen mit dem Hintern » verursachen.

Translate »